Silvesterlauf Werl-Soest 2019

38. Sparkassen Silvesterlauf

Nachtrag:
Trotz oder gerade wegen der Ereignisse vor Weihnachten und der schweren Zeit in den letzten Wochen bin ich mit zum Silvesterlauf und habe ihn nicht Ausfallen lassen.
Wie jedes Jahr sind die Lauffreunde Bönen wieder gemeinsam mit dem Reisebus nach Werl gefahren und dieser hat uns in Soest auch wieder eingesammelt. Die Stimmung war wieder einfach super.
Da Laufpartner Thomas im verdienten Familienurlaub war, bin ich zusammen mit Namensfeter Thorsten und Tanja die 15km gelaufen. Die haben haben mich bis km 7 mit einer Konstanten 6:00 Pace gezogen. Kurz vor dem zweiten Verpflegungspunkt hatte ich ein taubes Gefühl in meinem linken Fuß, weshalb ich die beiden ziehen ließ und mit dem Zitronentee der Verpflegungsstelle ein paar Meter ging. Anschließend war das taube Gefühl weg und ich konnte versuchen die beiden wieder einzuholen. Ich ließ den Rest der Strecke ebenfalls mit 6:00 Pace oder knapp drunter. Die letzten beiden Kilometer lief ich sogar um die 5:00 Pace, aber ich konnte die beiden nicht mehr einholen. Nach dem Lauf stellte sich heraus das die beiden ebenfalls im Tempo deutlich angezogen haben um noch vor der 1:30:00 Marke durchs Ziel zu kommen.
Ich kam somit mit einer Zielzeit von 1:31:32 nur knapp 1,5 Minuten hinter den beiden ins Ziel, womit ich sehr zufrieden bin, denn damit habe ich meine Zeit gegenüber dem letzten Jahr um 16,5 Min. verbessert!

Kleiner Wermutstropfen.. Seit dem ersten HM in Dortmund hab ich immer öfter Probleme mit Blasen an den Füßen bei längeren Läufen. Für den Silvesterlauf hab ich mir daher extra die Füße getaped. Eigentlich wollte ich schon lange zu Bunert, aber naja…

Dieser Beitrag wurde unter Laufen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.