MAXi LAUF 2019

2. Maxilauf Hamm

Irgendwann Anfang des Jahres haben Lauffreund Thomas und ich schon festgelegt, dass wir gerne am Maxilauf teilnehmen möchten, aber der HM für jeden von uns noch zu viel ist. Also kam uns die HM 2er Staffel wie gerufen. Gesagt getan.

Eigentlich ging ich mit gemischten Gefühlen zum Maxilauf. Erster 10er seit Venlo und der Verletzungspause und auch im Training bisher max. ein 7er mit wenig Tempo gelaufen. Das Ziel hieß ankommen. Vom Start weg wollte ich es erstmal langsam angehen lassen, immer meinen linken Fuß unter Beobachtung, die Angst im Hinterkopf, ganz genau auf meinen Körper gehört und nicht auf die Uhr geachtet. Nach dem auflösen des Startfeldes bei KM 1 lief ich ein Stück hinter den 2:15 HM Pacemaker und konnte gut mithalten.
Ca. bei KM 6 nach dem Maxipark, als es auf eine lange gerade Straße ging, fühlte ich mich immer noch sehr gut und hab einfach mal laufen lassen. Die 2:15 HM Pacemaker konnte ich dabei hinter mir lassen. Bei KM 9 kam auch schon das Schild „Demnächst Wechselzone“. Diese war nicht bei 10,5, sondern schon bei km 9,7 am Kanal. Thomas war überrascht das ich schon auf die Wechselzone zulief. Kurzer Wechsel des Transponders, Handschlag zur Verabschiedung und schon verriet mir mein Blick auf die Uhr, warum Thomas überrascht war: 01:00:52 für die 9,71km mit einer Pace von 06:16. Geil. Bei einem normalen 10er wäre das eine neue persönliche Bestzeit geworden.
Das Kapitel Verletzung kann ich somit glaube ich endlich als Erledigt ansehen. Ich darf es jetzt nur nicht wieder übertreiben.

Zum Abschluss ist noch zu erwähnen das auch Thomas es hat ordentlich fliegen lassen und wir somit als Staffel eine Finish Zeit von 2:04:16 erreicht haben.

Dieser Beitrag wurde unter Laufen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.